Aktuelles

Ein Dutzend treue "Eisenbahner" begaben sich am Samstag, 19.12. um 18 Uhr in das Stammrestaurant "Neue Börse", um einen vereinsinternen weihnachtlichen Abschluss des Jahres zu feiern. Gut gestärkt ging es auf den Weihnachtsmarkt, der aufgrund der frühlingshaften Temperaturen aber nicht gerade zum Glühweintrinken einlud.

Auf Vorschlag eines nicht mehr ganz so jungen Mitglieds sollte dann eine gewisse Lokalität aufgesucht werden, die aber wohl seit der Euro-Umstellung (?) nicht mehr existiert. Nach einer Odyssee durch die Bielefelder Altstadt und einem kurzen Abstecher von zwei Feierwütigen in das "Alte Gässchen" (mehr von uns passten da auch nicht mehr rein), einigte sich die altersmäßig sicherlich nicht homogene Truppe auf die Bar 2013.

Hier amüsierte man sich so lange, bis die anscheinend im Viertelstundentakt immer lauter gestellte Musik keine Kommunikation mehr zuließ.

Einige Jüngere bzw. sich für Jüngere haltende verschlug es dann noch zum Boulevard. Schließlich waren aber alle deutlich vor Heiligabend zu Hause.

Am Freitag, 18.12.2015 wurde in der Luisenschule der Senioren-Vereinsmeister 2016 (ab Jahrgang 1976) gesucht. Obwohl jeder gegen jeden spielen musste (Respekt an die älteren Recken!) war das letzte Spiel des Abends zugleich das Endspiel. In diesem konnte Rüdiger mit einem 3:1 seinen Titel gegen Jörn verteidigen. Dank an Uwe für die zügige Durchführung.

Senioren-Vereinsmeisterschaft 

Foto (von links): Dirk (4.Platz, 3:3 Spiele, 12:13 Sätze),  Piwi (7., 0:6, 5:18), Jörn (2., 5:1, 16:5), Olaf (3., 3:3, 14:9), Eckhard (5., 3:3, 9:11), Teddy (6., 1:5, 5:17) und Rüdiger (1., 6:0, 18:6).

Dieses Jahr gab es statt einer Weihnachtsfeier in der Luisenschule einen weihnachtlichen Jahresabschluss für die aktive Jugend.

Ein Dutzend Nachwuchshoffnungen folgten der Einladung von Markus Ebert am Sonntag, 13.12.2015 in das Restaurant Dionysos im Stadteil Stieghorst.

Bei einigen interessanten Kegelspielen kam nicht nur gute Laune auf sondern auch Appetit, der dann ein Stockwerk höher mit den dort ebenso zahlreich versammelten Erwachsenen bedient werden konnte. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an den Festausschuss - insbesondere an Markus Ebert - für die akribische Vorbereitung.

An einem Sonntagmorgen (13.12.2015) wurde die 2.Runde der Herrenkreisrangliste in der Sporthalle 2 der Carl-Severing-Berufsschulen ausgetragen. Alle fünf ESV-Starter galten nicht als Favoriten, wurden sie doch an fünf oder vier in ihren Gruppen gesetzt. Trotzdem konnten sich mit Marcel und Tobias zwei "Eisenbahner" für die nächste Runde qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch.

Hier die Einzelergebnisse: Ergebnisliste

Am 12.12. fuhren zwei "Eisenbahner" zur Westdeutschen Seniorenmeisterschaft nach Brühl.

In der Ü50 war Rüdiger auch als "Neuling" in der Gruppe ohne Chance und teilte so mit vielen "Ostwestfalen" sein Leid. Mit einem zugelosten Partner aus Essen wollte auch in dem Doppelwettbewerb kein Erfolg gelingen.

Teddy war dagegen heiß auf die Doppelkonkurrenz in der für ihn neuen Ü80. Mit Manfred Schröder sollte der Titelgewinn von vor 5 Jahren (in der Ü75) wiederholt werden. Doch leider müsste sein Doppelpartner wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen. Da kein Ersatzspieler zur Verfügung stand, konzentrierte sich Teddy auf die Einzelkonkurrenz, in der er die Gruppenphase erfreulicherweise überstand. Im Achtelfinale kam dann aber das Aus. Auch im Mixed mit Charlotte Messinger (VfL Theesen) konnte kein Erfolgserlebnis gefeiert werden. Allerdings musste man sich in dieser Konkurrenz auch mit den jungen Hüpfern aus der Ü75 messen.

Wer mehr Informationen braucht: Alle Ergebnisse