Die Jugend-Vereinsmeisterschaft stand in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Der lange geplante Termin musste kurzfristig abgesetzt werden, da die Schule plötzlich die Hallenzeiten benötigte. Der dann eine Woche später (26.Juni) angesetzte Termin passte dann nicht allen in den Kram. Zu allem Übel war es dann auch noch brüllen heiß - eher Freibadwetter eben.

So fanden sich nur wenige Nachwuchsspieler im Glutofen Gutenbergschule ein, um den Vereinsmeister zu ermitteln. Damit sich das Kommen lohnen sollte, wurde eine Doppelrunde ausgespielt. An der Eindeutigkeit des Ergebnisses änderte das aber nichts. Ohne Satzverlust konnte sich Marvin erstmals Vereinsmeister nennen. Auf eine ausgeglichene Bilanz kam Mischa und den dritten Platz belegte Tim. Glückwunsch an alle drei.

 

 Die drei Unentwegten (von links): Tim Nienstedt, Marvin Chluba und Mischa Jensen.