Aktuelles

Am vergangenen Donnerstag, den 08.10.2020, durfte die Mannschaft von Mannschaftsführer Helmut Meißner ihren vierten Sieg in Folge verbuchen. Die Vierte dominierte in der Gutenberghalle gegen Brackwede IX mit einem vielversprechenden 9:3. Somit führt sie die Spitze der 2. Kreisklasse an. Gepunktet hat das Team von Brackwede jeweils ein Mal gegen Eckhard Kalettka und zwei Mal gegen Frank Bußmann. Wir hoffen, dass die Siegessträhne der Mannschaft weiter anhält und wünschen auch allen Weiteren eine erfolgreiche Saison. 

 

v.l. Volkan Düz, Frank Bußmann, "Ecki" (Eckhard) Kalettka, Helmut Meißner, Eckhard Tersch und Christian Schmidt 

(Thomas Hüsgens und Waldemar Günter zum Zeitpunkt des Bildes abwesend)

Am vergangenen Dienstag, den 06.10.2020, empfing die fünfte Herrenmannschaft des ESV Bielefeld die erste Mannschaft des SF Sennestadt in der Luisenschule. Besonders für den Mannschaftskapitän Heiko Hagemann war dieses Match von großer Bedeutung, da er gegen seine ehemaligen Mannschaftskollegen antreten musste. Zu Beginn des Spiels musste der ESV die ersten zwei Einzel im fünften Satz an die Gegner aus Sennestadt abgeben, sowie das dritte Einzel nach spannenden vier Sätzen. Nichtsdestotrotz gab gerade der Mannschaftskapitän Hagemann der Mannschaft den Impuls, dass noch nichts verloren sei, und brachte mit seinem ersten Einzel den wichtigen Anfangspunkt für die Fünfte. Infolgedessen gelang es der Mannschaft wieder die Oberhand zu gewinnen und 5:4 zu führen. Unglücklicherweise gelang es aber dem Kontrahenten noch auf ein 5:6 aufzuholen, sodass die fünfte nur noch ein Remis erspielen konnte, um wenigstens noch einen Punkt nach Hause bringen zu können. So kam es zum Höhepunkt des Abends. Es lag an der Nummer 6 Ludwig Vater diesen entscheidenen Punkt für seine Mannschaft nach Hause zu bringen, und mit Erfolg. Mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen Knafla gelang es ihm den wichtigen Punkt für seine Mannschaft nach Hause zu bringen. 

von hinten links: Heiko Hagemann, Heiko Gebauer, Raphael Beckmann und Philipp Uhe; von vorne links: Ludwig Vater, Mischa Jensen, Tobias Krinke sowie Tobias Sandmeier 

es fehlt die Nummer drei "Teddy" (Werner) Binner

 

 

Liebe Tischtennisfreunde des ESV,

wir durften eine erfreuliche Resonanz bei dem ersten vereinsinternen Turnier in Corona-Zeiten, dem Jux-Doppel-Turnier, feststellen. Neun Jux-Doppel-Paarungen konnten zusammengestellt werden. Dabei gab es nicht nur in der Endrunde sondern auch schon in den beiden Vorrundengruppen meistens knappe Fünfsatz-Kämpfe. Nervenstark bis zum Schluss blieben Leander Jakubek und Marcel Rybinski. Natürlich im fünften Satz konnten Sie im Endspiel - wie schon in der Vorrunde - Heiko Hagemann und Eckhard Tersch bezwingen. Mit Teddy / Piwi kamen kaum bezwingbare 150 Jahre TT-Erfahrung auf Rang 3 vor Markus / Olaf. Weitere Platzierungen: Heiko Gebauer / Volkan und Kristof / Daniel André (Gruppendritte), Bettina / Daniel Dyck (als Einzige siegreich gegen Leander/Marcel !) und Mischa / Robin (Gruppendvierte). Isabel / Jamal holten immerhin drei Sätze in ihren Gruppenspielen.


Herzlichen Dank für die Teilnahme!

 

Hallo Tischtenniskameraden,

am Freitag den 16.10.2020 findet die nächste Vorstandssitzung statt. Falls ihr gewisse Themen habt, mit denen sich der Vorstand beschäftigen sollte, tut uns bitte den Gefallen und teilt sie uns mit, damit wir euren Interessen am besten gerecht werden können. Denn nur zusammen können wir dafür sorgen, dass sich möglichst alle beim ESV wohl fühlen. Falls ihr einen Punkt habt, über den sich der Vorstand unterhalten sollte, dann gebt es bitte einem Mitglied des Vorstands weiter oder gebt doch bitte Olaf Stockmann direkt Bescheid, sodass er sich das notieren kann.

E-mail Adresse von Olaf Stockmann:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Euer Vorstand vom ESV

Die Saison 2018/2019 wurde am 03.Juli mit dem Jux-Doppel-Wettbewerb sportlich abgeschlossen.

Bei annehmbaren Temperaturen aber schlechten Sichtverhältnissen durch das blendende Sonnenlicht wurden insgesamt neun Paarungen nach TTR-Punkten zusammengestellt.

Dieses Jahr waren erfreulich viele Damen dabei, die anscheinend dafür sorgten, dass die Regel "die Mitte gewinnt" außer Kraft gesetzt wurde. Das ausgeglichene Niveau zeigte sich neben reichlich Fünfsatzspielen u.a daran, dass die frisch gebackenen Mixed-Vereinsmeister Isabel und David, deren TTR-Punkte beide auch im Jux-Doppel zusammenführte, schon in der Vorrunde mit 1:2 Spielen ausschied. Denkbar knapp verpasste auch die Paarung Anja/Jamal die K.O.-Runde. Bei Spiel- und Satzgleichheit musste der direkte Vergleich herangezogen werden. Somit belegten diese beiden Paarungen den fünften Platz. Nach den beiden klaren Halbfinalspielen fanden sich die beiden Gruppenzweiten im Spiel um den dritten Platz wieder. Hier waren Andrea/Robin gegen Teddy/Waldemar mit 3:1 erfolgreich. Wesentlich spannender ging es im Endspiel zu. Nach einigen sehenswerten Ballwechseln konnten nach fünf Sätzen Nina Gerdtoberens und Daniel Dyck den Jux-Doppel-Pokal mit nach Hause nehmen. Tobias und Lukas blieb immerhin der zweite Platz. Die weiteren Platzierungen: 7. Bettina/Marcel, 8. Heiko/Olaf, 9.Markus/Piwi.