Wer wollte, konnte vom Familiencup direkt zur Jahersabschlussveranstaltung der Tischtennisabteilung wechseln. In der "Neuen Börse" war um 18 Uhr (also auch am Samstag, 17.12.) ein Tisch unter dem Motto "Weihnachtsfeier" reserviert worden. Dieser war anfangs erst für ein Dutzend Mitglieder vorgesehen - soviele hatten sich die Teilnahme eine Woche vorher vorstellen können - musste dann aber um einige Plätze erweitert werden. Da es schließlich satt über 20 wurden, konnte man das Zusammenrücken mal wieder richtig üben.

Zufrieden mit der Qualität und über die schnelle Lieferung des Essens zog es die Meisten noch auf den Weihnachtsmarkt, der mit seinem Ende um 22 Uhr aber noch nicht die letzte Station gewesen sein sollte. Um dieses Jahreszeit ist es aber gar nicht mal so leicht, mit einer größeren Gruppe noch Einlass zu finden. Unterschlupft bot uns dann Neumitglied Sascha in seinem Restaurant "Le Feu" am Süsterplatz, das unter reger Diskussion möglicher neuer Aufstellung, weiterer geplanter Aktivitäten und natürlich der Weltpolitik bis zum neuen Tag bevölkert wurde.

Ein halbes Dutzend zog es dann noch ins neue Bahnhofsviertel. Für den ein oder anderen blieb vom 4.Advent somit nicht mehr viel übrig. Fröhliche Weihnachten!