Die zweite Auflage des ESV-Familien-Cups fand auch noch kurz vor Weihnachten statt. Am letzten Adventssamstag, 17.12. startete um 13.30 Uhr in der Luisenschule diese attraktive Turnierform. Teilnehmen durften Kinder bis 16 Jahren, die sich zur Unterstützung Mutter/Vater, Opa/Oma oder Onkel/Tante suchen durften. Stolze neun Paarungen fanden sich in der Eisenbahner Traditionsspielstätte zusammen, um die spielstärkste Familie ausfindig zu machen.

Gespielt wurden zwei Gewinnsätze bis 11. Dabei traf Erwachsener auf Erwachsener und Nachwuchs auf Nachwuchs. Da in fast jedem Team einer dabei war, dem ein Tischtennisbezug attestiert werden konnte, kam dem abschließenden Doppel bzw. Mixed oftmals eine entscheidende Bedeutung zu. Gut versorgt mit Kaffee und Kuchen konnten um kurz vor 17 Uhr ein Dredner Stollen, ein Gesellschaftsspiel und eine Familienpackung Müsli unter den Gewinnern verteilt werden:

1. Jan mit Vater Frank Kollmeyer, 2. Niklas mit Vater Jens Fritsch, 3. Lasse mit Vater Jörg Schwarz, 4. Julian mit Mutter Andrea Fritsch.

Gemeinsam den 5.Platz belegten: Mischa mit Vater Peter Jensen, Lea mit Vater Jörn Hermelbracht, Finja mit Onkel Robin Mönkemann, Nora mit Mutter Jasmina Mönkemann und Marie Mönkemann mit Sven Tischer.