Die Terminfindung erwies sich dieses Jahr als schwierig. Am Ende der Herbstferien wurde der Jugendausschuss schließlich fündig. Sechs Nachwuchszelluloidartisten trafen dann am Sonntagmorgen, 23. Oktober in der Gutenbergschule ein.

Haushoher Favorit war natürlich Jan Kollmeyer, der mittlerweile in der Bezirksklasse für die Spvg. Heepen aufschlägt. Doch ganz so problemlos wie erwartet wurde es nicht. Im entscheidenen Spiel um den Vereinsmeistertitel wurde Jan von Julian Fritsch außerordentlich gefordert. Nach 0:2-Satzrückstand glich Julian auf 2:2 aus, eher der Entscheidungssatz nach spannendem Spiel doch noch mit 11:7 an Jan ging.

Die Rangliste:

    Spiele Sätze
1. Jan Kollmeyer 5:0 15:2
2. Julian Fritsch 4:1 14:4
3. Robin Brown 3:2 9:7
4. Alexander Gießelmann 2:3 8:9
5. Constantin Gutt 1:4 3:12
6. Henrik Feldscher 0:5 0:15

Allen Platzierten ein "Herzlicher Glückwunsch"!