Aktuelles

Mit immerhin sechs Spielern machten wir uns am Samstag, 10.06. auf den Weg zur diesjährigen Bezirksmeisterschaft in Witten. Rüdiger, Dietmar, Robin und Tobias liefen in der Herren A-Konkurrenz auf, Piwi und Olaf in der Senioren-Klasse.

Bei den Senioren reichte es zu einem 3.Platz im Einzel durch Piwi und einem zweiten Platz im Doppel. Bei den Herren A lief es deutlich besser. Rüdiger durfte sich als doppelter Bezirksmeister feiern lassen. Im Doppel war Robin sein Partner. Robin wurde wie Dietmar Dritter im Einzel.

Zur Verteidigung des Pokals für die Erwachsenenwertung reichte es allerdings nicht, da Ausrichter ETSV Witten in allen Klassen gut besetzt war.

 

 

Die Jugend-Vereinsmeisterschaft wurde am Mittwoch, 07.Juli in der Gutenbergschule durchgezogen. Das war gar nicht so einfach bei neun Teilnehmern, da eine Menge Spiele anfielen.

Spannung herrschte von Anfang an, da der für Heepen in der Bezirksklasse spielende Topfavorit Jan Kollmeyer an dem Tag verhindert war. Letztendlich setze sich dann doch mit Julian die spielerisch stärkste Nachwuchshoffnung durch. Das Ergebnis mit 3:0 sieht zwar klar aus, doch war jeder Satz gegen Robin knapp und auch hart erkämpft. Ebenso ging es im Spiel im Platz 3 zu, das sich aber auch im Ergebnis ausdrückte (3:2 Sätze für Niklas). Alex gelang somit ein denkwürdiges Triple mit Platz vier. Kopf hoch Alex, zwei Chancen hast Du ja noch!

 

 Unsere Hoffnungsträger (von links): Henrik, Niklas, Julian, Max, Robin, Alex, Constantin, Mischa und Tim.

 

 

Endlich mal eine Endrunde, die zumindest von der Teilnehmerzahl her der Bedeutung angemessen war. Von den neun Startern stellte der ESV ein Drittel. Davon schaffte es Waldemar immerhin auf den untersten Treppchenplatz mit 5:3 Spielen und 19:15 Sätzen. Herzlichen Glückwunsch! Dietmar kam mit zwei Siegen auf Platz acht und ohne Erfolg blieb Manuel logischerweise nur der neunte Platz.

 Platzierungen am 29.04.2017 in Brackwede: Waldemar Schilin (3.Platz), Nabitz (Spvg. Steinhagen - 1.Platz) und Mönch (SV Gadderbaum - 2.Platz).

 

 

Die Überschrift passt nicht ganz: es war unsere Sechste, die vorzeitig Ende März die Meisterschaft feiern durfte. Anfang April setzte man noch einen darauf und holte mit einem 4:2 auch noch den Pokalsieg gegen den Gadderbaumer TV. Glückwunsch zu dieser grandiosen Saison!

 Neue Westfälische vom Montag, 05.05.2017

 

 

Wer wollte, konnte vom Familiencup direkt zur Jahersabschlussveranstaltung der Tischtennisabteilung wechseln. In der "Neuen Börse" war um 18 Uhr (also auch am Samstag, 17.12.) ein Tisch unter dem Motto "Weihnachtsfeier" reserviert worden. Dieser war anfangs erst für ein Dutzend Mitglieder vorgesehen - soviele hatten sich die Teilnahme eine Woche vorher vorstellen können - musste dann aber um einige Plätze erweitert werden. Da es schließlich satt über 20 wurden, konnte man das Zusammenrücken mal wieder richtig üben.

Zufrieden mit der Qualität und über die schnelle Lieferung des Essens zog es die Meisten noch auf den Weihnachtsmarkt, der mit seinem Ende um 22 Uhr aber noch nicht die letzte Station gewesen sein sollte. Um dieses Jahreszeit ist es aber gar nicht mal so leicht, mit einer größeren Gruppe noch Einlass zu finden. Unterschlupft bot uns dann Neumitglied Sascha in seinem Restaurant "Le Feu" am Süsterplatz, das unter reger Diskussion möglicher neuer Aufstellung, weiterer geplanter Aktivitäten und natürlich der Weltpolitik bis zum neuen Tag bevölkert wurde.

Ein halbes Dutzend zog es dann noch ins neue Bahnhofsviertel. Für den ein oder anderen blieb vom 4.Advent somit nicht mehr viel übrig. Fröhliche Weihnachten!